AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Delma GmbH - Kreditkarten-Zertifikate

1. Geltungsbereich


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen («AGB») der Delma GmbH mit Sitz an der Fabrikstrasse 5, 6330 Cham, Schweiz (nachfolgend «Delma»), regeln die Rechte und Pflichten in Zusammenhang mit den von ihr herausgegebenen Kreditkarten-Zertifikaten.


Auf der Website www.coronacard.ch hat der Kunde die Möglichkeit, erhaltene Covid-Zertifikate hochzuladen. Diese Covid-Zertifikate werden von Delma ausgelesen, validiert und im Kreditkartenformat dem Kunden wieder zur Verfügung gestellt (nachfolgend «Kreditkarten-Zertifikate»).


Diese AGB regeln zudem die Nutzung der Website www.corocard.ch sowie des Online-Shops auf dieser Seite. Zwischen Delma und ihren Kunden gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der bei Aufruf der Webseite bzw. bei Warenbestellung oder Vertragsschluss aktuell abrufbaren und gültigen Fassung.


Als Kunde wird jede natürliche und juristische Person bezeichnet, welche mit Delma hinsichtlich des von Delma herausgegebenen Kreditkarten-Zertifikats geschäftliche Beziehungen pflegt. Diese AGB können von Zeit zu Zeit Anpassungen erfahren.


Diese AGB gelten ausschliesslich. Entgegenstehende, ergänzende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen bedürfen zur ihrer Geltung der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch Delma. Der Kunde bestätigt bei der Nutzung der Website www.corocard.ch bzw. bei einer Bestellung oder bei Vertragsschluss diese AGB, einschliesslich Liefer- und Zahlungsbedingungen, umfassend anzuerkennen.


2. Informationen auf www.corocard.ch


www.corocard.ch beinhaltet Informationen über Kreditkarten-Zertifikate. Preis- und Sortimentsänderungen bleiben vorbehalten. Alle Angaben auf www.corocard.ch (Beschreibungen, Abbildungen, Filme und sonstige Angaben) sind nur als Näherungswerte zu verstehen und stellen insbesondere keine Zusicherung von Eigenschaften oder Garantien dar, ausser es ist explizit anders vermerkt. Delma bemüht sich, sämtliche Angaben und Informationen auf www.coronacard.ch korrekt, vollständig, aktuell und übersichtlich bereitzustellen, jedoch kann Delma weder ausdrücklich noch stillschweigend dafür Gewähr leisten.


Delma kann keine Garantie abgeben, dass die aufgeführten Kreditkarten-Zertifikate zum Zeitpunkt der Bestellung verfügbar sind. Daher sind alle Angaben zu Verfügbarkeit und Lieferzeiten ohne Gewähr und können sich jederzeit und ohne Ankündigung ändern.


3. Preise


Die Preisangaben von Delma beinhalten, wenn nicht anders vermerkt, die gesetzliche Mehrwert-steuer.


Allfällige Versandkosten werden, wo nicht anders vorgesehen, zusätzlich verrechnet und sind durch den Kunden zu bezahlen.


Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler bleiben vorbehalten, insbesondere kann Delma Preisänderungen jederzeit und ohne Vorankündigungen vornehmen.


4. Vertragsabschluss


Die Angebote auf www.corocard.ch stellen eine Aufforderung an den Kunden dar, Kreditkarten-Zertifikate zu bestellen. Mit der Bestellung über www.corocard.ch, inklusive der Annahme dieser AGB, kommt ein verbindlicher Vertrag zwischen dem Kunden und Delma zustande. Delma versendet daraufhin eine automatische Bestellbestätigung per E-Mail.


Ergibt sich nach Abschluss des Vertrages, dass die Kreditkarten-Zertifikate nicht geliefert werden können, ist Delma berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Sollte die Zahlung des Kunden bereits bei Delma eingegangen sein, wird diese dem Kunden zurückerstattet. Ist noch keine Zahlung erfolgt, wird der Kunde von der Zahlungspflicht befreit. Delma ist im Falle einer Vertragsauflösung zu keiner Ersatzlieferung verpflichtet.


5. Zahlungsmöglichkeiten


Dem Kunden stehen die im Bestellvorgang angegebenen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.


Delma behält sich das Recht vor, Kunden ohne Angabe von Gründen von einzelnen Zahlungsmöglichkeiten auszuschliessen und/oder Vorauskasse zu verlangen.


Bei Bezahlung mit Rechnung beträgt die Zahlungsfrist 15 Tage. Bei unbenutztem Verstreichen der Zahlungsfrist gerät der Kunde automatisch in Verzug. Lässt der Kunde die ihm anlässlich der zweiten Mahnung gesetzte Zahlungsfrist unbenutzt verstreichen, kann Delma die Forderung einem Inkassodienstleister übergeben. Ab Anzeige dieses Vorgangs an den Kunden kann dieser befreiend nur noch an den Inkassodienstleister leisten.


Delma kann bei Zahlungsverzug des Kunden Verzugszinsen von 5 % pro Jahr erheben. Kosten bei Zahlungsverzug: Bearbeitungsgebühr (frühestens nach zwei schriftlichen Mahnungen nach Rechnungsdatum, bei Übergabe an Inkassodienstleister) gemäss www.fairpay.ch


6. Lieferung, Prüfpflicht, Mängelrüge und Rücksendung


Die Lieferungen werden an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse versandt. Bei unrichtigen Adressangaben und daraus folgender Unzustellbarkeit und/oder Retournierung fallen beim Lieferdienstleister Gebühren an, welche Delma dem Kunden in Rechnung stellt. Diese Gebühren sind vom Kunden auch dann geschuldet, wenn Delma in der Folge vom Kaufvertrag zurücktreten sollte. Mit dem Versand gehen Nutzen und Gefahr auf den Kunden über.


Ist die Lieferung nicht zustellbar oder verweigert der Kunde die Annahme der Lieferung, kann Delma den Vertrag nach einer Rüge-Mitteilung per E-Mail an den Kunden und unter Ansetzung einer angemessenen Frist auflösen sowie die Kosten für die Umtriebe in Rechnung stellen.


Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Kreditkarten-Zertifikate sofort nach Eingang der Lieferung zu prüfen und allfällige Mängel, für die Delma Gewähr leistet, unverzüglich schriftlich per Brief oder E-Mail an Delma Anzeige zu machen.


Rücksendungen an Delma erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Der Kunde hat die Kreditkarten-Zertifikate originalverpackt, mit dem Lieferschein und einer ausführlichen Beschreibung der Mängel, an Delma zu schicken.


Ergibt sich bei der Prüfung durch Delma, dass die Kreditkarten-Zertifikate keine feststellbaren Mängel aufweisen, kann Delma die Umtriebe dem Kunden in Rechnung stellen.


7. Widerrufsrecht


Die bestellten Kreditkarten-Zertifikate werden eigens und individuell für den Kunden angefertigt, weshalb kein Widerrufsrecht besteht.


8. Bonitätsprüfung


Wählt der Kunde Bezahlung mit Rechnung, wird er einer Bonitätsprüfung durch ein Inkassobüro unterzogen. Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus oder ist die angegebene Rechnungsadresse nicht registriert, behält sich Delma das Recht vor, Vorauskasse zu verlangen.


9. Gewährleistung


Delma bemüht sich, Kreditkarten-Zertifikate in einwandfreier Qualität zu liefern. Bei rechtzeitig gerügten Mängeln übernimmt Delma während einer Gewährleistungsfrist von drei Monaten seit dem Lieferdatum die Gewährleistung für Mängelfreiheit der vom Kunden erworbenen Kreditkarten-Zertifikate. Es liegt im Ermessen von Delma, die Gewährleistung durch gleichwertigen Ersatz oder durch Rückerstattung des Kaufpreises zu erbringen. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.


Von der Gewährleistung werden die Folgen unsachgemässer Behandlung oder Beschädigung durch den Kunden oder Drittpersonen sowie Mängel, die auf äussere Umstände zurückzuführen sind, nicht erfasst.


Delma ist es nicht möglich, Zusicherungen oder Garantien für die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit der Daten sowie für die ständige oder ungestörte Verfügbarkeit der Webseite, deren Funktionalitäten, integrierten Hyperlinks und weiteren Inhalten abzugeben. Insbesondere wird weder zugesichert, noch garantiert, dass durch die Nutzung der Webseite keine Rechte von Dritten verletzt werden, die nicht im Besitz von Delma sind.


10. Haftung


Delma schliesst jede Haftung, unabhängig von ihrem Rechtsgrund, sowie Schadenersatzansprüche gegen Delma und allfällige Hilfspersonen und Erfüllungsgehilfen aus. Delma haftet insbesondere nicht für indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden, entgangenen Gewinn oder sonstige Personen-, Sach- und reine Vermögensschäden des Kunden. Delma haftet auch nicht für die Richtigkeit der vom Kunden ihr für die Ausstellung von Zertifikaten zur Verfügung gestellten Daten (Covid-Zertifikate). Vorbehalten bleibt eine weitergehende zwingende gesetzliche Haftung, beispielsweise für grobe Fahrlässigkeit oder rechtswidrige Absicht.


Delma benutzt Hyperlinks lediglich für den vereinfachten Zugang des Kunden zu anderen Webangeboten. Delma kann weder den Inhalt dieser Webangebote im Einzelnen kennen noch die Haftung oder sonstige Verantwortung für die Inhalte dieser Webseiten übernehmen.


11. Weitere Bestimmungen


Delma behält sich ausdrücklich vor, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern und ohne Ankündigung in Kraft zu setzen.


Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig und/oder unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit und/oder Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen werden durch solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das Gleiche gilt bei eventuellen Lücken der Regelung.


Im Falle von Streitigkeiten kommt ausschliesslich materielles Schweizer Recht unter Ausschluss von kollisionsrechtlichen Normen zur Anwendung. Das UN-Kaufrecht (CISG, Wiener Kaufrecht) wird explizit ausgeschlossen.


Der Gerichtsstand ist Zug, soweit das Gesetz keine zwingenden Gerichtsstände vorsieht.


Cham, 15. Dezember 2021

IT